Jahr: 2015

Wettbewerb: Gewinne ein Poster!

Liebe Leser Letztens war ich auf der Suche nach passenden Bildern die meine Wand im Schlafzimmer schmücken. Es sollte ein Motiv sein, dass mir gut gefällt und in den Raum passt. Ich bin auf den Online-Shop von Posterlounge gestossen, der mir die Auswahl anbot die ich gesucht habe. Da ich noch keine präzise Vorstellung hatte, war es schwer mich zu entscheiden denn die Auswahl ist riesig. Am Schluss entschied ich mich für drei kleine Poster mit Kakteen und Wüstenlandschaften darauf, die haben mich fasziniert und passen farblich perfekt in meinen Raum und zu der hellblauen Wand. Was ich ganz toll fand, war die Auswahl an zahlreichen Kunstdrücken von nennenswerten Künstler, Stile aus jeder Epoche sowie die vielen Filmplakate, welche man sich sehr oft und gerne an die Wand hängt. Mit der Qualität bin ich sehr zufrieden, die Farben waren exakt wie auf den Bildern im Shop. Habt ihr auch Lust bekommen eure Wand zu schmücken oder möchtet jemanden an Weihnachten mit einem Poster beschenken? Dann nimm jetzt am Wettbewerb teil und gewinne einen Gutschein für deinen ersten Einkauf! Du …

Umstyling Badezimmer: Das Ergebnis

Endlich ist es soweit! Mein Badezimmer erstrahlt im neuen Glanz. Ich konnte mich bereits in der letzten Woche im neuen Bad einleben und bin sehr zufrieden mit meinem Endergebnis. Ein gutes Beispiel, dass mit wenigen Dingen viel verändert werden kann. Man darf aber nie die Zeit vergessen, die in Anspruch genommen werden muss. Aber wenn man am Schluss im neuen Raum steht, weiss man das es sich gelohnt hat. Nicht nur für mich oder meine Gäste, auch für einen kommenden Nachmieter. Auf jeden Fall hab ich durch dieses Umstyling Lust auf mehr bekommen und rate euch gerne, etwas zu verändern und euch eine neue Wohlfühloase zu erschaffen. Unterdessen konnte ich meine Freundin schon dazu bewegen, und mit einem Einkauf voller schöner Dinge, hat sich auch ihr Bad sehr verändert. Mehr dazu gibt’s schon bald zu lesen und zu sehen, seid gespannt! Wenn ihr euch Input’s holen möchtet wie auch ihr eurem Bad einen neuen Anstrich verpassen könnt, dann schaut doch bei diesen tollen Umsetzungen von IKEA nach und lasst euch inspirieren! Falls euch ein Möbelstück oder …

Zu Besuch bei Hans Bellmann

Vor einer Woche war ich im Architekturforum in Zürich an der Publikations- und Ausstellungssoireé über den Protagonist Hans Bellmann. Aus Neuigier mehr über ein Stück Schweizer Wohn-Geschichte zu erfahren. In der Ausstellung von DESIGN+DESIGN und MODULØR wurde ein Vortrag gehalten bei dem erzählt wurde, wie alles begann, seine Lebzeit sowie seine beruflichen Meilensteine. Biografie Hans Bellmann (1911–1990) zählt zu den bedeutenden Protagonisten der Schweizer Wohnkultur und beeinflusste diese in den 1950er und 1960er Jahren massgeblich. Bellmann wurde durch sein Studium am Bauhaus in Dessau und Berlin geprägt. Sein Bauhaus-Diplom war eines der letzten, die Ludwig Mies van der Rohe und Ludwig Hilberseimer unterschrieben, bevor das Bauhaus geschlossen wurde. Nach seiner Mitarbeit bei Mies van der Rohe in Berlin kehrte Hans Bellmann 1934 in die Schweiz zurück, wo er bei den wichtigsten Architekturbüros seiner Zeit zu arbeiten begann. Darauf machte er sich selbständig und arbeitete für die Wohnbedarf AG, für die er einige bekannte Möbel entwarf. Der Schweizerische Werkbund honorierte diese Leistung mit einem Dutzend Auszeichnungen «Die Gute Form». Als freischaffender Architekt und Entwerfer entwickelte Bellmann Möbel, baute Einfamilienhäuser, richtete …

Umstyling Badezimmer Teil 3

In meinem Badezimmer hat sich die letzten zwei Wochen viel getan. Es wurde gestrichen, geklebt, gehämmert, zerstört, aufgehängt, installiert, ausgemistet. Schritt 1 Als erstes machte ich mich an den Einkauf in der IKEA und die Vorbesprechung und Zeitplanung mit dem Sanitär. Als erstes kam der Spiegelschrank an die Reihe, welcher vorerst einmal abmontiert wurde. Dazu benötigte ich jedoch Hilfe, da das entfernen vom Stromanschluss nicht zu meinem Know-how gehört und im schlimmsten Fall gefährlich enden könnte. Sicherheit geht vor. Schritt 2 Nun war meine Bahn frei, die Wände in einem neuen Glanz erscheinen zu lassen mit dem ausgewählten hellgrau. Mit dieser Entscheidung lag ich im Vorteil, denn der Spiegelschrank hat nicht gerade schöne Stellen hinterlassen. Als erstes klebte ich alle Ränder und Steckdosen ab und fing mit einem normalen Pinsel an die Ränder zu malen. Danach kamen die grossflächigen Wände. Am nächsten Tag konnte ich im Tageslicht fesstellen, das ich erneut malen muss, da meine Wände eine grobe Struktur haben und so die Farbe nicht optimal verteilt war. Schritt 3 Nachdem alles getrocknet war, entfernte ich …

Brocki-Tour Nr.1

Letzten Dienstag nutze ich die Gelegenheit und besuchte das Vintage Brocki in Uster, welches sich gleich vis-à-vis meines Arbeitsortes befindet. Vor einem halben Jahr stiess ich per Zufall auf dieses Brockenhaus, als ich eigentlich auf der Suche nach einem Anderen war. Bei meinem ersten Besuch, entdeckte ich diesen wundervollen Nachttisch. Hätte ich mir mein Wunsch-Nachttisch ausgemalt, hätte er wohl nicht so ausgesehen aber er war perfekt. Gedanklich hat er mich dann dazu gebracht, den Rest meines Zimmer’s ihm anzupassen. Als ich nun erneut vorbeigeschaut habe, stiess ich gleich auf zwei tolle Objekte. Den kupferfarbenen Wecker und die schlichte Nachttisch-Lampe. Der Wecker ist die perfekte, farbliche Ergänzung zu meinem Tischchen und auch die Lampe fügt sich mit ihrer Einfachheit und den erdigen Farbtönen perfekt ein. Als ich dann noch diese Vase entdeckte, war die Kombination für mich vollkommen. Falls ihr nächstens selbst eine Brocki-Tour plant, schaut doch mal bei Vintage Brocki in Uster vorbei. Auch für einen spontanen Besuch mit dem Zug, der Laden ist nur 3 min vom Bahnhof entfernt. Der Besitzer sucht jemanden, der …

Micasa: Der neue Katalog ist da!

Vor zwei Wochen wartete ein petrolfarbenes Paket vor meiner Tür. Micasa hat mir mit viel Kreativität den neuen Katalog für diesen Herbst und den Winter zugesendet. Als Geschenk obendrauf gab es ein Kissen mit dem Spruch «Today is a good day» was die Überraschung komplett machte! Die Micasa Herbst & Winter Kollektion 2015/16 bietet einen spannenden Mix aus hochwertigen Stoffen, Hölzern und Metallen sowie eine grosse neue Auswahl an Möbeln und Accessoires. Funktion und Design stehen im Vordergrund. Die neuen Produkte lassen sich einfach zu modernen Wohnwelten kombinieren und spielen mit aktuellen Lifestyle-Trends. Das neue Micasa Sortiment 2015/16 ist ab 22. August in den 29 Micasa-Filialen in der Schweiz und unter http://www.micasa.ch erhältlich. Mein Lieblings-Produkt unter den Neuen, ist das Pult Moss. Ich bin ein grosser Fan von dunklen Möbeln, somit stimmt für mich schon einmal die Farbe und das Material, denn er ist kombiniert aus schwarzem Metall und Nussbaum-Holz. Auch ist er in einer weissen Ausführung erhältlich. Bei Bürotischen für zu Hause sieht man immer öfters schmale Laptop-Tische welche für kleine Räume praktisch sind und die grösste Mehrheit keinen Computer mehr besitzt. …

Umstyling Badezimmer Teil 2

Und los geht’s mit dem zweiten Teil des Umstyling meines Badezimmers! In der Zwischenzeit konnte ich neue Ideen und Inputs sammeln und dabei meine Vorstellungen auf’s Blatt bringen. Auch klärte ich bei meinem Vermieter ab, ob die kleine Renovierung so in Ordnung geht. Alles hat geklappt, meine Idee ist aufgezeichnet. Ich habe mir auch Gedanken darüber gemacht, ob mein aktuelles Waschbecken noch in mein geplantes neues Erscheinungsbild passt. Auch die Abnutzungserscheinungen wirken störend. Also habe ich beschlossen, dieses durch ein Neues zu ersetzen und somit mehr Moderne hinein zu bringen. Da meine schwarzen und weissen Fliesen sehr kühl wirken, habe ich mich farblich für ein kräftiges Orange entschieden. Orange strahlt Wärme aus und bringt den nötigen Frische-Kick am Morgen, sowie am Abend bei einem Bad mit Kerzenlicht die Entspannung. Inspiriert hat mich das Interior Design auf folgendem Foto, auf der Website von IKEA. Ausschlaggebend war für mich der mit Beleuchtung umrahmte Spiegel. Das Licht wird dank dem Abstand zur Wand dezent verteilt und schafft in meinem kleinen Raum ein angenehmes Gefühl. Zufällig ist meine Aufteilung sehr ähnlich: Waschbecken, Toilette, Badewanne. Die verwendeten Farbakzente werden …

Umstyling Badezimmer Teil 1

Meine nächste Herausforderung in meiner Wohnung soll das Badezimmer werden. In so manchen Mietwohnungen die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, findet sich die grösste Auswahl an Fliesen in Braun-Tönen mit unmöglichen Mustern aus den 70er- und 60er Jahre. Was dem Geschmack der heutigen Zeit nicht entspricht. Für die Fliesen gibt es eine gute und kostengünstige Alternative wie ihr in einem meiner letzten Beiträge sehen könnt. Mit den Fliesen hatte ich jedoch Glück gehabt und so sind die Bodenfliesen in Schwarz und die Wandfliesen in Weiss gehalten. Jedoch schätze ich mich unglücklich mit meinem Spiegelschrank welcher schon ein paar Jahre dem Zweck dient. Der Griff wurde bereits mehrfach erneut angeklebt und die Farbe bei der Ablagefläche löst sich ab und sieht aus wie Schmutz der nicht weg geht. Einen Beitrag von IKEA hat mich schlussendlich überzeugt, dass aus jedem Badezimmer etwas Neues geschaffen werden kann ohne eine komplette Sanierung durchzuführen. Das Gute, IKEA bietet eine Vielfältigkeit an Produkten für solche Projekte, so bietet ihr Sortiment auch Spiegelschränke mit dem gewissen Etwas an. In …

IKEA: Wireless Charging

Seit dem 15. April gibt es die Wireless Charging Produkte auch in der Schweiz. Das Aufladen von Geräten soll dadurch zu einem selbstverständlichen Teil des Zuhauses werden. Dazu hat IKEA Möbel die oft benutzt werden wie Beistelltische und Leuchten umfunktioniert in kabellose Ladegeräte. Nach einem Pastarezept für’s Abendessen suchen, mit einem guten Freund chatten oder beim Fernsehen schnell die E-Mails checken – Smartphones sind immer griffbereit und verbinden uns mit der Welt. Zuhause haben wir sie immer und überall bei uns und benutzen sie, bis der Akku leer ist. Aber leider verursachen Ladegeräte einen Kabelsalat und sind nie auffindbar, wenn man sie braucht (besonders in einem grösseren Haushalt!). Da Smartphones für unser Leben so selbstverständlich sind, sollten auch die Auflademöglichkeiten ein selbstverständlicher Teil unseres Zuhauses sein. Deshalb hat IKEA ein Sortiment an kabellosen Ladegeräten entworfen, dank denen mobile Geräte viel einfacher und auch viel diskreter aufgeladen werden können. Wie funktionieren diese Ladegeräte? Ziemlich einfach! Das Smartphone auf das Plus-Zeichen legen und fertig. Alle kabellosen Ladegeräte sind mit einem USB-Anschluss ausgestattet. So können zeitgleich noch weitere Geräte aufgeladen werden.   Kabellose Ladestationen zum Selbermachen Neben den Charging Pads und kabellosen, in Möbel integrierten Ladegeräten bietet IKEA auch ein …

Wohnreich in Rapperswil

Interview mit Nina Schefter-Sunke Nina, du bist die Inhaberin von wohnreich, wie entstand die Idee zum Shop? Die Idee für’s Wohnreich entstand aus einer Not. Ich zog mit meiner Familie von Spanien nach Rapperswil und konnte damals beim Einrichten der Kinderzimmer keine Möbel finden die mir gefielen. Das eine zog das andere mit sich und Wohnreich war geboren. Auf was kann man in deinem Laden stossen? Ich mag das Gefühl von Leichtigkeit. Im Leben, sowie auch beim Wohnen. Im Wohnreich findet ihr von Möbel über Kleider bis hin zur Tasse alles, was das Leben leichter und schöner macht. Für Gross und Klein. Was ist dir persönlich wichtig für ein angenehmes Wohnklima? Licht! Beim Einrichten mag ich’s persönlich gerne reduziert. Weniger ist mehr! Klare Linien, sowie auch etwas verspielt darf es sein. Ich liebe weiss als Basic, Erdtöne und Naturmaterialien. Die individuelle Kombination lassen die Wohnräume leben und bringen die eigene Persönlichkeit zum Ausdruck. Ein angenehmes Wohnklima erschafft man sich, indem man sich mit Dingen umgibt, die man schön findet. Wie wird der Wohntrend in diesem Jahr aussehen? Grau ist das neue Weiss! Sei es nun …