ANU
Hinterlasse einen Kommentar

Throwback Thursday! So wohnte ich bisher.

Meine aktuelle Wohnung ist nun mein fünftes Zuhause. Mein Kinderzimmer hatte ich bis zu meinem 12. Lebensjahr. Beinahe jeden Monat hatte ich meine Möbel umgestellt, das Zimmer war etwa 16m2 gross. Ich hatte an einer Seite des Raumes einen Einbauschrank und gegenüberliegend war die Dachschräge, was nicht gerade einfach zum einrichten war. Was aber toll war, war mein Dachfenster, am liebsten hatte ich mein Bett direkt darunter für den Blick in den Sternenhimmel! Wenn ich so zurück denke, bin ich von mir selbst fasziniert, mit wie wenig ich mein Zimmer immer wieder neu eingerichtet hatte. 😉

Als wir vor 10 Jahren nach Jona umgezogen sind, hatte ich gerade meine Fluch der Karibik-Phase und so richtete ich mein Zimmer mit Schatztruhen und alten Möbeln ein. Jedoch hatte ich damals nur 10m2 zur Verfügung, um Platz zu sparen bekam ich ein Hochbett, welches darunter Platz bot für einen kleinen Fernseh-Ecken. Irgendwann wurde es mir aber zu mühsam und so tauschte ich mein Hochbett gegen ein normales 140 cm Bett ein. Die Farben hatte ich in schlichten Pastell-Tönen gehalten. Schon damals entpuppte sich Hellblau zu meiner Lieblingsfarbe und so erstrahlte meine Wand zum ersten Mal in einem satten hellblau.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein paar Jahre später zog meine Mutter aus und ich bekam das grosse Schlafzimmer. Da musste ein neues Konzept daher! Ich entschied mich gegen hellblau und malte drei Wände in einem Korallen-Pink an. Wir haben einen hellen PVC Boden im Laminat-Look verlegt und die Möbel in weiss. Damals empfanden viele die Idee ein knalliges Pink zu streichen viel zu aggressiv, doch aus einem guten Grund werden in vielen Gefängnissen die Wände der Isolationszellen in diesem Farbton gestrichen, da sie sehr beruhigend wirkt.

anuu1slack-for-ios-upload-2slack-for-ios-upload-1

Drei Jahre später, war es für mich an der Zeit auszuziehen und so wurde die Rapperswiler-Altstadt mein neues Zuhause. Es war eine wunderschöne, renovierte Altstadt-Wohnung mit alten Fussböden. Das WG-Zimmer war nicht gerade gross, aber es hatte seinen Charme! Knapp ein Jahr später zog ich dann in meine aktuelle Wohnung, die mir ganz viel Platz zum gestalten liess und sich weiter verändert.

foto-06-12-12-09-46-54-vormslack-for-ios-upload

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s