Alle unter hellblau verschlagworteten Beiträge

Throwback Thursday! So wohnte ich bisher.

Meine aktuelle Wohnung ist nun mein fünftes Zuhause. Mein Kinderzimmer hatte ich bis zu meinem 12. Lebensjahr. Beinahe jeden Monat hatte ich meine Möbel umgestellt, das Zimmer war etwa 16m2 gross. Ich hatte an einer Seite des Raumes einen Einbauschrank und gegenüberliegend war die Dachschräge, was nicht gerade einfach zum einrichten war. Was aber toll war, war mein Dachfenster, am liebsten hatte ich mein Bett direkt darunter für den Blick in den Sternenhimmel! Wenn ich so zurück denke, bin ich von mir selbst fasziniert, mit wie wenig ich mein Zimmer immer wieder neu eingerichtet hatte. 😉 Als wir vor 10 Jahren nach Jona umgezogen sind, hatte ich gerade meine Fluch der Karibik-Phase und so richtete ich mein Zimmer mit Schatztruhen und alten Möbeln ein. Jedoch hatte ich damals nur 10m2 zur Verfügung, um Platz zu sparen bekam ich ein Hochbett, welches darunter Platz bot für einen kleinen Fernseh-Ecken. Irgendwann wurde es mir aber zu mühsam und so tauschte ich mein Hochbett gegen ein normales 140 cm Bett ein. Die Farben hatte ich in schlichten Pastell-Tönen gehalten. Schon damals entpuppte sich Hellblau zu …

Mein neues Schranksystem: Das Ergebnis

Lange habt ihr auf das Ergebnis gewartet, nun dürft ihr es endlich sehn! Das Schranksystem Algot verspricht definitiv nicht zu viel. Ich lebe nun seit mehr als einem Monat damit und alles hat noch den selben Platz wie am Anfang. Dadurch, dass ich viele Kleidungsstücke an Bügeln aufgehängt hab, habe ich nun die bessere Übersicht. Da entdeckt man auch ein altes Kleidungsstück wieder neu. Toll sind auch die Schubladen, welche herausgezogen werden können. Sowie der Wäschekorb der sich perfekt integriert und viel Platz bietet. Wichtig war mir beim platzieren der Elemente, dass es nicht überfüllt wirkt. Es hat mich ein wenig Zeit gekostet, das perfekte Mittelmass zu finden. Das gute daran: Wenn ich eine Veränderung benötige, kann ich einfach alles neu anordnen. Für meine spezielle Niesche hab ich mir etwas besonderes überlegt. Damit die vielen Farben der Kleider nicht zu überfüllt wirken, habe ich die Innenwände Rostrot gestrichen. Die kräftige Farbe integriert die Kleider besser. Dazu ist der Platz perfekt ausgenutzt und zu einem Hingucker geworden. Bist du noch auf der Suche nach der perfekten Lösung für deine Kleider? …

Wettbewerb: Gewinne ein Poster!

Liebe Leser Letztens war ich auf der Suche nach passenden Bildern die meine Wand im Schlafzimmer schmücken. Es sollte ein Motiv sein, dass mir gut gefällt und in den Raum passt. Ich bin auf den Online-Shop von Posterlounge gestossen, der mir die Auswahl anbot die ich gesucht habe. Da ich noch keine präzise Vorstellung hatte, war es schwer mich zu entscheiden denn die Auswahl ist riesig. Am Schluss entschied ich mich für drei kleine Poster mit Kakteen und Wüstenlandschaften darauf, die haben mich fasziniert und passen farblich perfekt in meinen Raum und zu der hellblauen Wand. Was ich ganz toll fand, war die Auswahl an zahlreichen Kunstdrücken von nennenswerten Künstler, Stile aus jeder Epoche sowie die vielen Filmplakate, welche man sich sehr oft und gerne an die Wand hängt. Mit der Qualität bin ich sehr zufrieden, die Farben waren exakt wie auf den Bildern im Shop. Habt ihr auch Lust bekommen eure Wand zu schmücken oder möchtet jemanden an Weihnachten mit einem Poster beschenken? Dann nimm jetzt am Wettbewerb teil und gewinne einen Gutschein für deinen ersten Einkauf! Du …

Umstyling Badezimmer Teil 2

Und los geht’s mit dem zweiten Teil des Umstyling meines Badezimmers! In der Zwischenzeit konnte ich neue Ideen und Inputs sammeln und dabei meine Vorstellungen auf’s Blatt bringen. Auch klärte ich bei meinem Vermieter ab, ob die kleine Renovierung so in Ordnung geht. Alles hat geklappt, meine Idee ist aufgezeichnet. Ich habe mir auch Gedanken darüber gemacht, ob mein aktuelles Waschbecken noch in mein geplantes neues Erscheinungsbild passt. Auch die Abnutzungserscheinungen wirken störend. Also habe ich beschlossen, dieses durch ein Neues zu ersetzen und somit mehr Moderne hinein zu bringen. Da meine schwarzen und weissen Fliesen sehr kühl wirken, habe ich mich farblich für ein kräftiges Orange entschieden. Orange strahlt Wärme aus und bringt den nötigen Frische-Kick am Morgen, sowie am Abend bei einem Bad mit Kerzenlicht die Entspannung. Inspiriert hat mich das Interior Design auf folgendem Foto, auf der Website von IKEA. Ausschlaggebend war für mich der mit Beleuchtung umrahmte Spiegel. Das Licht wird dank dem Abstand zur Wand dezent verteilt und schafft in meinem kleinen Raum ein angenehmes Gefühl. Zufällig ist meine Aufteilung sehr ähnlich: Waschbecken, Toilette, Badewanne. Die verwendeten Farbakzente werden …